Ambulanter Palliativdienst für Kinder und Jugendliche in Bremen

Kinder spenden für den Ambulanten Palliativdienst für Kinder und Jugendliche

Das war eine besondere Spendenübergabe: Die beiden Geschwister Pia (5) und Benjamin (6) überreichten zwei Riesentaschen voller Geschenke an Hilke Trieselmann und Sarah Karting vom Ambulanten Palliativdienst für Kinder und Jugendliche.

Die zwei Kinder hatten in diesem Jahr auf Geburtstagsgeschenke verzichtet und auf ihrer Geburtstagsparty stattdessen eine Spendenbox aufgestellt. Mutter Zakia S. erzählt, wie die Idee dazu entstanden war: „Als ich vor einiger Zeit mit Pia und Benjamin beim Kinderarzt war, haben wir ein Mädchen getroffen, das eine starke körperliche Behinderung hatte. Das hat meine Kinder sehr beschäftigt. Sie haben erstmals so richtig wahrgenommen, dass es Kinder gibt, die sehr krank sind.“ Daraufhin beschlossen die beiden, an ihrem Geburtstag auf eigene Geschenke zu verzichten und dafür Geschenke an kranke Kinder zu spenden. 

Zakia S. informierte sich über Einrichtungen für schwerkranke Kinder in Bremen und stieß dabei auf den Ambulanten Palliativdienst für Kinder und Jugendliche. 

Stolze 200 Euro haben Pia und Benjamin an Spenden gesammelt. Ihre Mutter erkundigte sich beim Kinder-SAPV-Team, was die betreuten Kinder sich besonders wünschen und kaufte anschließend mit den beiden Spielsachen, Bücher, Laternen, Stifte und Malblöcke.  

Hilke Trieselmann und Sarah Karting vom Ambulanten Palliativdienst für Kinder und Jugendliche freuen sich darauf, die vielen Geschenke an ihre jungen Patient*innen verteilen zu können.


Outside Tattoo und Piercing überreicht Spendenscheck an den Ambulanten Palliativdienst für Kinder und Jugendliche

Der Spendentag, den das Tattoo- und Piercingstudio Outside am 24. August an seinem Standort in Bremen-Aumund veranstaltet hat, war ein voller Erfolg! Stolze 1.630 Euro hat das Outside-Team an dem Tag für Piercings und Tattoos eingenommen. Der Geschäftsführer des Bremer Standortes Michi Hasse überreichte den symbolischen Spendenscheck an Katharina Heubach vom Kinder-SAPV-Team.

Der Outside-Hauptstandort, der sich in Hamburg befindet, hat schon häufiger solche Aktionen veranstaltet. Für das noch relativ junge Studio in Bremen war es der erste Spendentag. „Wir haben die Idee aus Hamburg für den Bremer Laden übernommen“, erklärt Geschäftsführer Michi Hasse und zeigte sich sehr zufrieden mit dem Ergebnis: „Ab jetzt werden wir jedes Jahr einen Spendentag veranstalten.“

Michi Hasse (2. v. links) überreichte den Spendenscheck über 1.630 Euro an Katharina Heubach vom Ambulanten Palliativdienst für kinder und Jugendliche. Mit dabei waren auch die Mitarbeiter Kevin und Kevin (ganz links und ganz rechts).


Mit einer Spende helfen Sie uns sehr

Für die Begleitung unheilbar erkrankter Kindern und ihrer Familien in ihrem Zuhause sind wir immer auch auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Wir benötigen zum Beispiel Spenden für:

Psychosoziale Begleitung
Familien mit Kindern, die von einer lebensverkürzenden Erkrankung betroffen sind, befinden sich in einer extrem belastenden Situation. Sie werden durch das Kinder-SAPV-Team intensiv medizinisch, pflegerisch und auch psychologisch betreut. Die Kosten für die psychosoziale Begleitung werden jedoch nicht von den Krankenkassen übernommen, sondern über Spenden finanziert.

Unterstützung im Alltag
Die Anschaffung zusätzlicher Hilfsmittel wie z.B. Lagerungskissen, Coolpacks, Babyphones oder auch mal ein kleiner Kühlschrank können den schweren Alltag der Kinder und Jugendliche etwas leichter machen. Diese sind in der Anschaffung oftmals sehr teuer, sodass die Familien auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Herzenswünsche
Wir versuchen, unseren jungen Patienten/ Innen größten Herzenswunsch zu erfüllen. Sei es ein BMX-Rad, ein Familienausflug an die Nordsee, ein Kinobesuch mit Popcorn oder mit der ganzen Familie Essen gehen.

ALTRUJA-PAGE-Q1JK

Wenn Sie lieber per Überweisung bei Ihrer Bank oder Sparkasse spenden möchten, geht das selbstverständlich auch.

Unser Spendenkonto lautet:
IBAN: DE97 2905 0101 0081 6204 94
BIC: SBREDE22XXX
Sparkasse Bremen
Stichwort „Kinder-Palliativdienst“

Bei Geldspenden bis zu 200,- Euro gilt der Einzahlungsbeleg oder Kontoauszug als Spendenquittung. (Auf Wunsch schicken wir aber auch gerne eine gesonderte Spendenbescheinigung zu.)

Damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung zuschicken können, schreiben Sie bitte Ihren Namen und Ihre Adresse deutlich lesbar auf den Überweisungsträger. Sie erhalten dann automatisch eine Spendenbescheinigung. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bescheinigungen erst ab einem Betrag von 20,- € verschicken, um die Verwaltungskosten niedrig zu halten.